Weitere Entscheidungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie

1.  Beitragsaufholung

Wegen des Corona-Virus ist es in diesem Jahr nicht vertretbar, dass die Hooksvertreter den Beitrag persönlich von Haus zu Haus aufholen. Er soll daher möglichst nur per Lastschrift abgebucht oder durch die Mitglieder überwiesen werden.

Die Generalversammlung hat im vergangenen Jahr entschieden, dass der Jahresbeitrag für Schützen auf 20,00 € und der Beitrag für Rentner und Jungschützen auf 10,00 € angehoben wird. Die Beitragsanpassung war u. a. notwendig, um Einnahmeausfälle bei der Herausgabe des Festwirtes auszugleichen.

2.  Spende für soziale Zwecke

Der Schützenverein engagiert sich während des Schützenfestes auch für soziale Zwecke. Die Kollekte der Schützenmesse ist stets für ein lokales Projekt bestimmt und beim Ausholen des Königspaares wird für die Aktion „Familie in Not“ gesammelt.

Da das Schützenfest ausfällt, besteht in diesem Jahr nicht die Möglichkeit, diese Organisationen durch eine Sammlung bzw. Kollekte zu unterstützen.

Der Schützenverein wird daher in diesem Jahr aus dem Kassenbestand die Aktion „Familie in Not“ und den Verein „Tischlein deck dich“ mit jeweils 400 € unterstützen.

3.  Beisetzungen

Bei Beisetzungen von Vereinsmitgliedern ist es üblich, dass sich der Verein mit einem Kranz und einer Fahnenabordnung von den verstorbenen Vereinsmitgliedern verabschiedet. In der Zeit der Corona-Krise wird auf die Fahnenabordnung grundsätzlich verzichtet.

4.  Sonstige Veranstaltungen im Verlauf des Jahres

Alle Veranstaltungen des Schützenvereines bis zum Schützenfest sind bereits abgesagt. Ob danach noch weitere Vereinsveranstaltungen abgesagt oder unter veränderten Rahmenbedingungen durchgeführt werden, kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abgeschätzt werden. Die weitere Entwicklung in diesem Bereich wird zunächst abgewartet. Zu gegebener Zeit informiert der Schützenverein hierzu im Internet und in der Tagespresse.

Das Schützenfest 2020 wird abgesagt

Festzelt in Estern

Das diesjährige Schützenweg in Estern wird wegen der Corona-Pandemie ersatzlos ausfallen. Diese Entscheidung haben der Vorstand und das Königspaar Michael Assing und Carolin Kölker gemeinsam in dieser Woche getroffen.

Die Entscheidung ist uns schwer gefallen, sie ist aber aus gesundheitlichen und juristischen Gründen unumgänglich.

Seit Beginn der Corona-Pandemie haben wir uns die Frage gestellt, ob wir Schützenfest feiern dürfen und ob wir es wollen. Sehr schnell war klar, dass Großveranstaltungen bis Ende August nicht mehr stattfinden dürfen. Mit der letzten Änderungen der Corona-Schutzverordnung vor einigen Tagen wurde dann klargestellt, dass Schützenfeste als Großveranstaltung im Sinne der Corona-Schutzverordnung zu betrachten sind und daher nicht mehr stattfinden werden. Das gilt damit auch für unser Schützenfest.

Vor diesem Hintergrund war es notwendig, jetzt zeitnah eine Entscheidung zu treffen, damit Planungssicherheit für alle Beteiligten besteht.

Wir bedanken uns ausdrücklich beim Königspaar und allen Vertragspartnern, die diese Entscheidung bereitwillig mitgetragen haben und sind zuversichtlich, dass alle Vereinsmitglieder im nächsten Jahr wieder ein Schützenfest in Gesundheit feiern können.

Bernd Mesken                                                                Klaus Räwer
Vorsitzender                                                                    Oberst

Weinprobe, Laurentius-Frühstück, Vorstandsversammlung, Maiandachten und Maigang der Offiziere fallen aus

ABGESAGTDie Gesundheit unserer Vereinsmitglieder und deren Angehöriger ist uns wichtig. Daher werden hiermit folgende Veranstaltungen des Schützenvereins abgesagt:

- Weinprobe am 14.03.2020
- Laurentius-Messe/Laurentius-Frühstück am 22.03.2020
- Vorstandsversammlung am 16.04.2020
- alle Andachten in der Hengelborg-Kapelle im Monat Mai
- Maigang der Offiziere am 09.05.2020
- Schützenfestüben am 06.06.2020

Durch die Absagen unterstützen wir die Bemühungen zur Eindämmung des Corona-Virus.

Laurentius Messe am 22.03.2020

laurentiusfruehstueck 2013Nach der Winterpause beginnt die Schützenfest-Saison mit der traditionellen Laurentius-Messe. Der Schützenverein gedenkt dabei seiner lebenden und verstorbenen Mitglieder.

In diesem Jahr findet die Messe am Sonntag, den 22.03.2020 um 08:00 Uhr in der St.-Otger-Kirche statt. Sie wird von den Vereinsmitgliedern mitgestaltet. Die Wiesentaler Musikkapelle begleitet den Gottesdienst musikalisch. Zu der Messe sind nicht nur die Vereinsmitglieder, sondern alle Kirchenbesucher herzlich eingeladen.

Im Anschluss daran - ab 09:00 Uhr - sind die Vereinsmitglieder zum gemeinsamen Frühstück in die Gaststätte Döbbelt eingeladen. Nach dem Frühstück besteht die Möglichkeit zu einem Dämmerschoppen.

Die Kosten für das Frühstück belaufen sich auf 8,00 € pro Person.

Zur Erleichterung der weiteren Planungen ist eine Voranmeldung bis Dienstag, den 17.03.2020 bei Bernd Mesken erforderlich. Die Anmeldung kann telefonisch unter 98742 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erfolgen.

Weinprobe findet am 14.03.2020 statt

WeingläserDie offizielle Weinprobe für das Schützenfest findet am Samstag, den 14.03.2020 auf dem Hof Assing, Estern 11 statt.   

Die Weinprobe beginnt um 20:00 Uhr. Aus Kostengründen wird auf das Essen verzichtet. So bleibt mehr Zeit für das Wesentliche einer Weinprobe.

Das Team von West Münsterland Events wird den Vereinsmitgliedern mehrere Weine vorstellen. Hieraus werden die interessierten Vereinsmitglieder ihren Favoriten für das Schützenfest wählen. Man darf gespannt sein!  

Eingeladen sind alle Vereinsmitglieder. Es wird eine geringe Kostenumlage erhoben. Um eine Voranmeldung beim Vorsitzenden Bernd Mesken, Tel. 98742, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bis Mittwoch, den 11.03.2020 wird gebeten.

Bernhard Steverding gewinnt Doppelkopfturnier

Der Schützenverein St. Laurentius Estern 1710 e.V. hat am Freitag, den 07.02.2020 zu 19.30 Uhr in die Gaststätte Ritter zum Doppelkopfturnier eingeladen.
Nach 3 Runden mit je 8 Spiele standen die Sieger fest
Bernhard Steverding gewinnt das Turnier vor Hermann-Josef Arends und Karl Herbstmann.
Allen Teilnehmen machte der Abend viel Spaß, so dass auch im nächsten Jahr eine Doppelkopfturnier ausgerichtet wird.
Zum Abschluss bedankte sich der Vorsitzende Bernd Mesken bei den Organisatoren Sebastian und Marcus Suttrup für den gelungen Abend.
 
Doppelkopfturnier 2020

Auf dem Bild von links: Karl Herbstmann, Bernhard Steverding, Hermann-Josef Arends

 
 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.