Vorbereitungstreffen findet am 01.07.2022 statt

Die Vogelstange in EsternAm Freitag, den 01.07.2022 findet um 20:00 Uhr das gemeinsame Treffen des Vorstandes und der Offiziere zur Vorbereitung des Schützenfestes statt.

Auch in diesem Jahr sollen organisatorische Angelegenheiten, die im Zusammenhang mit dem diesjähren Schützenfest stehen, besprochen werden, damit ein möglichst reibungsloser Festablauf gewährleistet ist. 

Das Treffen findet in diesem Jahr am Fußballplatz statt. 

Schützenfest 2022 findet statt

Festprogramm 2022

Thronwein für das Schützenfest 2022 steht fest

Fast 40 Vereinsmitglieder folgten der Einladung des Schützenvereins zur diesjährigen Weinprobe. Diese fand am Freitag, den 06.05.2022 auf dem Hof Aßing statt.

Lukas Tendahl von Westmünsterland Event hatte acht Weine zur Verköstigung mitgebracht. Die Weine wurden professionell vorgestellt, zu jedem Wein wurden Hintergrundinformationen wie z.B. Erntejahr, Rebsorte, Anbaugebiet vorgetragen.

Gegen 22:30 Uhr stand der Sieger fest. Es wurde ein 2020er Riesling trocken vom Weingut Boujong.

Königin Carolin Kölker und König Michael Aßing zeigten sich mit dem Ergebnis der Wahl sehr zufrieden.

Weinprobe 2022

Auf dem Foto von links:
Markus Tenbrink (1. Vorsitzender), König Michael Aßing, Königin Carolin Kölker, Dirk Pennekamp (Major)

Esterner Schützen wählen neue Doppelspitze

Generalversammlung g 2021

Zur diesjährigen Generalversammlung des Schützenverein St. Laurentius Estern 1710 e.V. konnte der erste Vorsitzende Bernd Mesken 98 Schützen, darunter auch den amtierenden König Michael Aßing, im Saal der Gaststätte „Zum Breul“ begrüßen.

Nach der Bekanntgabe der Tagesordnungspunkte wurde der Verstorbenen des Vereins gedacht.

Das Protokoll der Generalversammlung 2019 sowie die Kassenberichte der vergangen zwei Jahren wurden verlesen. Es gab keine Einwände, die beantragte Entlastung des Vorstandes erfolgte einstimmig per Handzeichen. Als neue Kassenprüfer wurden Georg Weitenberg und Hermann-Josef Pennekamp gewählt.

Der nächste Tagesordnungspunkt betraf die Änderung der Satzung. Der geschäfts-führende Vorstand sollte um den Posten des 2. Vorsitzenden erweitert werden. Dies wurde mehrheitlich, bei keiner Gegenstimme und drei Enthaltungen beschlossen.

Den Höhepunkt des Abends bildenten die Wahlen.

Da im Jahr 2020 durch die Pandemie bedingt keine Generalversammlung stattfinden konnte, wurden als erstes die Vorstandswahlen aus dem Jahr 2020 nachgeholt.

Der 1. Vorsitzenden Bernd Mesken stand nach 13 Jahren auf diesem Posten und fast 20 Jahren im Vorstand nicht mehr zur Verfügung.

Als neuer 1. Vorsitzender wurde Markus Tenbrink einstimmig gewählt.

Für den neu geschaffenen Posten des 2. Vorsitzenden wurde Thomas Hinske-Tenbrink vorgeschlagen. Auch er wurde einstimmig gewählt.

Wolfgang Kösser wurde als Beisitzer wiedergewählt.

Enrico Beuth wurde als neuer Beisitzer gewählt, nachdem Michael Lammers für diesen Posten nicht mehr zur Verfügung stand.

Als neuer Major wurde Dirk Pennekamp in den geschäftsführenden Vorstand gewählt. Sein Vorgängen Josef Lewerich hatte auf eine erneute Kandidatur verzichtet.

Als Nachfolger für Markus Tenbrink als Hooksvertreter „Rowies“ setzte sich Hendrik Hoenig in geheimer Wahl durch.

Marcel Kruthoff wurde als Nachfolger von Enrico Beuth als Hooksvertreter „Deutsches Eck“ gewählt.

Sebastian Teriet stand als Hooksvertreter „Feldhook 1“ nicht mehr zur Verfügung. Als Nachfolger wurde Phillip Niehues gewählt.

Als Nachfolger für Hendrik Hoeing wurde Stefan Laurich als Hooksvertreter „Feldhook 2“ gewählt.

Tobias Rathmer stand nicht für eine weitere Amtszeit als Jugendvertreter zur Verfügung. Marius Liemann wurde zu seinem Nachfolger gewählt.

Alexander Rathmer wurde als neuer Hooksverteter „Thiehook“ gewählt und trat damit die Nachfolge von Thomas Hinske-Tenbrink an.

Damit waren die nachgeholten Wahlen aus dem Jahr 2020 abgeschlossen.

Turnusmäßig fanden in diesem Jahr Offizierswahlen statt.

Klemes Höing wurde als Hauptmann der 1. Kompanie wiedergewählt.

Andreas Liemann wurde als Feldwebel der 1. Kompanie wiedergewählt.

Die Fahnenoffiziere der „Alten Fahne“ Georg Theßeling, Clemens Bonin und Frank Robert stellten sich nicht mehr zur Wahl. Als Nachfolger wurden Jonas Elsing, Hendrik Weitenberg und Peter Rathmer gewählt.

Richard Arends stand nicht mehr für das Amt des Major Adjutanten zur Verfügung. In geheimer Wahl wurde Mark Arends zum neuen Major Adjutanten gewählt.

Als neue Königsadjutanten wurden Jan Merschformann und Jan Elsing in geheimer Wahl gewählt.

Daniel Wüppig wurde in geheimer Wahl als Nachfolger für Jan Merschformann auf dem Posten eines Reserveoffiziers gewählt.

Domink Brügging und Patrick Arends wurden als Reserveoffiziere wiedergewählt.

Beim abschließenden Punkt “Verschiedenes“ gab es unter andern Terminhinweise wie den Seniorenkaffee am 18. November und den Helferabend am 20. November.

Das Doppelkopfturnier konnte noch nicht genau terminiert werden findet aber wie üblich Ende Januar/Anfang Februar statt.

Gegen 22:45 Uhr konnte Bernd Mesken die Generalversammlung 2021 für beendet erklären.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.